Restaurant Tipp

Fast ein Geheimtipp – Grande Fiera di Domo in Domodossola

Die gestrige Geburtstags-Kurzreise nach Domodossola bot ein freudige Überraschung. Eigentlich haben wir nur mit ein paar geöffneten Kleiderboutiquen gerechnet, aber dann stellte sich heraus, dass an diesem Sonntag für einmal ebenfalls Markttag in Domodossola war. Zum 20. Mal fand die „Grande Fiera di Domo“ statt. Es waren zwar nicht soviele Marktstände wie an einem normalen Samstag, aber dafür war er…
Weiterlesen

Superzart – Meiringues im Bergrestaurant Alp Schwarzenberg

Wider erwarten war die Skipiste am Schwarenbergskilift heute in einem sehr guten Zustand, aber da das Wetter nur mässig einladend zum Skifahren war, ging es dann doch schon bald hinein in die gemütliche Stube des Bergrestaurants Alp Schwarzenberg. Die von der Wirtin selbstgemachten Meiringues sind superzart und eine gute Entschädigung für die nebelige Aussicht.  

Kulinarisches Highlight im Restaurant Indian Kitchen in Köniz

Kürzlich hatte ich Gelegenheit, im erst vor wenigen Monaten eröffneten indischen Restaurant „Indian Kitchen“ beim Schulhausgässli in Köniz essen zu gehen. Gleich gegenüber der Brockenstube des Frauenverein liegt das Lokal, welches während vieler Jahre als „Könizer Pizzeria“ betrieben wurde, zwar etwas versteckt, aber es ist mehr als nur einen Besuch wert. Die Bedienung erfolgte durch den Wirt persönlich und war sehr freundlich….
Weiterlesen

Riesenschnitzel im Berghaus Gurnigel

  Wer nach dem Langlaufen oder einer Schneeschuhwanderung auf dem Gurnigel Hunger hat, dem empfehle ich die Riesenschnitzel mit Pommes Frites im Berghaus Gurnigel. Unter der Woche ist zwar nur der etwas ungemütliche Selbestbedienungsteil des Restaurants geöffnet,  aber das Essen kommt dafür sehr schnell und wird erst noch auf warmen Tellern an den Tisch serviert. > Berghaus Gurnigel

Weiterfahrt erlaubt – Berns Pater Noster lebt weiter im Modehaus Bayard

Nachdem das Sportgeschäft Vaucher an der Marktgasse 27 vor gut einem Jahr schliessen musste, war zu befürchten, dass damit auch das Schicksal des einzigen öffentlich zugänglichen Pater Nosters in der Schweiz besiegelt ist. Dank dem Modegschäft Bayard, welches die Räumlichkeiten übernommen und dort heute seine Herrenabteilung „Bayard Herren“ eröffnet hat, kann der Pater Noster aber glücklicherweise weiter leben und weiter gefahren werden,…
Weiterlesen