Abstimmung vom 11. März 2011 – Nein zur Bausparinitiative

(Last Updated On: August 7, 2013)

Am 11. März 2012 werden wir auch über die Bauspariniative abstimmen. Aus folgenden Gründen werde ich ein überzeugtes Nein einlegen:

  • Wirkungslos: Das steuerbefreite Bausparen kommt den Reichen zu Gute, hilft aber weniger Begüterten nicht, Wohneigentum zu kaufen, da sie über die 3. Säule hinaus gar keine Reserven haben.
  • Ungerecht: Der Besitz von Wohneigentum wird bereits heute steuerlich begünstigt. Weitere Steuervergünstigungen sind für all jene ungerecht, die kein Wohneigentum kaufen können oder wollen.
  • Ineffizient: Das steuerbefreite Sparen für energetische Sanierungen bringt neben Steuerausfällen nichts. Gezielte Förderbeiträge für konkrete Massnahmen helfen der Umwelt viel mehr.
  • Kompliziert: Das Steuersystem ist bereits kompliziert. Mit neuen Varianten wird alles noch verwirrender, dabei sollte das Steuersystem endlich vereinfacht werden.
  • Kostspielig: Das Bausparen führt zu weiteren Steuerausfällen. Berappen dürfen sie all jene, die nicht von einem Kauf eines Eigenheims profitieren können

Die Bausparinitiative erklärt in 38 Sekunden:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.