Berner Kultursommer 2018 – warum in die Ferne schweifen?

(Last Updated On: Juni 22, 2018)

Morgen startet der Berner Kultursommer mit dem Fête de la musique, welches Musikerlebnisse für alle Geschmäcker verteilt über die ganze Innenstadt anbietet. Schon nächtes Wochenende folgt auf der Kleinen Schanze das Anyone can play guitar-Festival. Mein persönliches Highlight ist jeweils das Jazzfestival Bejazzsommer , das dieses Jahr nicht auf dem Rathausplatz sondern im Innenhof des Burgerspittels bzw. Generationenhaus stattfinden wird. Den grössten Besucherandrang hat sicher wieder das Strassenmusikfestal Buskers, welches pünktlich zum Ende der Schulferien stattfindet. Die Klassik-Liebhaber kommen eine Woche später beim Openairkonzert des Berner Symphonieorchesters auf dem Bundesplatz auf ihre Rechnung und den Abschluss macht das Literaturfestival im September.

Der Musik-Sommer in Bern bietet aber noch viel mehr. Ich denke da zum Beispiel an die Konzertreihe Elfenau Kultursommer oder die Konzerte beim Park Café Keine Schanze , die Jeudredi-Konzerte im Berner Generationenhaus (Burgerspital) und natürlich das Mani-Matter-Festival am 4. August.

Wer einen Abstecher in die „Agglo“ nicht scheut, dem empfehle ich die Konzerreihe Musik im Park Liebefeld und Konzerte unter der Linde im Schlosshof Köniz.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

1 Kommentar

  1. Andrea

    Dankeschön für die übersichtliche Zusammenfassung und praktische Verlinkung! (die Veranstalter selber schaffen das ja offenbar nicht…)

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*