Berns moderne Zeit – waschen, wählen, weitersagen

(Last Updated On: April 9, 2015)

Ein Knopfdruck genügt und die Waschmaschine läuft. Ein bisschen Daumenakrobatik und das Mobiltelefon verbindet. Und in Zukunft schicken wir vielleicht unseren Stimmzettel per Mausklick an das Stimmbüro: Eine Ausstellung in der Zentralbibliothek Bern  beleuchtet – ausgehend von den drei Exponaten Waschmaschine, Telefon und Wahlurne – Errungenschaften des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung „Waschen, wählen, weitersagen“ begleitet das Buch „Berns moderne Zeit“, das als letzter Band der Reihe „Berner Zeiten“ im Mai im Stämpfli-Verlag erscheinen wird.

Selber hatte ich gestern leider keine Zeit, um an der Vernissage teilzunehmen, auf dem Blog von Stadtwanderer Claude Longchamp gibt es aber bereits eine Besprechung der Ausstellung.

Weitere Informationen

Ort: Ausstellungsraum der Zentralbibliothek, Münstergasse 63, Bern
Dauer: 4. März bis 27. August 2011

Schulthess Waschmaschine mit Lochkarte

Waschmaschine mit Lochkarte Marke Schulthess

Wahlurne von 1831 aus Kirchberg

Vorträge

Vortragssaal Zentralbibliothek, Münstergasse 63, Bern

30. März 2011, 18.30 Uhr

Maschine statt Waschbrett – Technik verändert die Hausarbeit
Vortrag im rahmen der Austellung: Berns moderne Zeit – waschen, wählen, weitersagen. Mit Anna Bähler, lic. phil., freiberufliche Historikerin.

Mittwoch, 27. April 2011, 18.30 Uhr
PETER MEIER, lic. phil., Medienhistoriker und Forschungsleiter am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Bern
Von der Vielfalt zur Einfalt? Der Wandel des politischen Journalismus am Beispiel Berns

Mi, 18. Mai 2011, 18.30 Uhr
KURT STADELMANN, lic. phil., Kurator am Museum für Kommunikation und Projektleiter der aktuellen Wechselausstellung «Wo bisch? Handy Macht Mobil»
«Es Telephon i jedes Hus» – Wie das Telefon zum Menschen oder der Mensch zum Telefon kam

Ort: Vortragssaal Zentralbibliothek, Münstergasse 63, Bern
Eintritt frei

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.