Blutwurst und Leberwurst oder die Ökobilanz von Lebensmitteln

(Last Updated On: Juni 7, 2013)

Ich bin ja kein grosser Fleischesser, aber ich liebe Blut- und Leberwürste. Leider bin ich der Einzige in der Familie mit dieser Vorliebe und so kommen sie nur recht selten bei uns auf den Mittagstisch. Die Meinung wie sie zubereitet werden sollen, gehen ja etwas auseinander. Ich persönlich bevorzuge die Blutwürste gekocht und die Leberwürste gebraten. Dazu gehören für mich gekochte Kartoffeln, gedämpfte Zwiebeln und natürlich frisch gekochtes Apfelmus. Was mir an diesem Gericht auch sehr gut gefällt, dass es sich um Restenverwertung handelt und deshalb vermutlich eine sehr gute Ökobilanz hat.

Apropos Ökobilanz von Lebensmitteln. Bei meinem kürzlichen Besuch an der Schweizer Riviera habe ich auch das Nestlé-Museum Alimentarium besucht (sehr kinderfreundlich, lustiger 3D-Film über die Verdauung) und dort eine Ausgabe von „Tabula“ (4/2010) der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung zum Mitnehmen vorgefunden, die dem Thema Ökobilanz von Lebensmitteln gewidmet ist. Ich finde die Artikel sehr gut und verständlich geschrieben und empfehle sie gerne zur Lektüre.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.