Dichtestress auf den Schweizer Strassen?

(Last Updated On: Februar 21, 2014)

Die Autos werden immer grösser und fetter und gleichzeitig sind immer weniger Menschen im selben Auto unterwegs. In einem Pendler-Auto  sitzen auf dem Weg zur Arbeit im Durchschnitt gerade einmal 1.12 Personen, wie in der Publikation „Mobilität und Verkehr 2013“ nachgelesen werden kann.

Porsche-CayenneViele Autofahrer leiden wohl eher unter Vereinsamung als unter Dichtestress. Den Platz, den sie auf den Strassen und Parkplätzen brauchen, nimmt aber leider gerade deswegen laufend zu und die Staus auch. Das günstigste und wirksamste Mittel gegen Staus sind deshalb nicht mehr und breitere Strassen, die nur zu noch mehr Verkehr führen, sondern Fahrgemeinschaften.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*