Die andere Seite der Welt – Geschichten der humanitären Schweiz im Politforum Käfigturm Bern

(Last Updated On: Juni 21, 2013)

 

Der Einsatz in Krisen- und Kriegsgebieten, nach Umweltkatastrophen, in der Entwicklungszusammenarbeit oder für die Menschenrechte ist anspruchsvoll, aufreibend, aufregend, manchmal erfolgreich und oft frustrierend. Die aktuelle Ausstellung im Politforum Käfigturm erzählt Geschichten der humanitären Schweiz aus der Perspektive jener Schweizerinnen und Schweizer, die sich weltweit in der humanitären Arbeit engagiert haben. 

Die Route dieser audiovisuellen Reise auf die andere Seite der Welt bestimmt das Publikum in einem interaktiven Prozess per Fernbedienung. Die audiovisuelle Ausstellung wurde vom Verein humem (humanitarian memory) realisiert. Sie basiert auf mehr als 300 Stunden gefilmten Interviews. Mit Archivaufnahmen zu kurzen Dokumentarfilmen verarbeitet, erzählen diese Zeitzeugengespräche anschaulich und emotional von den Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit, der humanitären Hilfe und des Einsatzes für die Menschenrechte. 

Begleitend dazu finden zahlreiche Veranstaltungen zu verschiedenen Themen aus dem Entwicklungsbereich statt.

Die Ausstellung dauert vom 10. März bis 25. Juni 2011. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag
10.00 bis 16:00 Uhr

Ausstellung geschlossen: 19.3., 22.-25.4., 2.6., 13.6.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.