Die WHO sagt: Velofahrer leben länger!

(Last Updated On: Oktober 11, 2010)

Das wird alle Velofahrer freuen. Mit einem von der  Weltgesundheitsorganisation entwickelten Berechnungstool HEAT (Health economic assessment tool for cycling – HEAT for cycling), kann basierend auf Anzahl und Länge der Velofahrten (z.B. in einer Stadt, oder aber auch nur über eine bestimmte Strasse oder Brücke) berechnet werden, wie viel Geld durch die geringere Sterblichkeit von Velofahrenden gespart wird. Dieser monetarisierte Wert kann dann den Kosten eines Veloförderungsprogramms oder einer Infrastruktur-Investition im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Analyse gegenüber gestellt werden (wobei natürlich die geringere Mortalität nur einen Teil des Gesamtnutzens des Velofahrens ausmacht). Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.