Ein Berner namens Andi Rea begab sich hungrig an die BEA

(Last Updated On: Mai 20, 2014)

Ein Berner namens Andi Rea
begab sich hungrig an die BEA,
wo er schlenderte von Stand zu Stand
und Etliches zum Essen fand.

Nüssli und Chips standen als Apero parat,
einen Apfel ass er statt Salat,
als Hauptgang gab es Käse und dann noch
zum Dessert Ragusa-Pröberli bei Camille Bloch.

Nach einem Kaffee und einer Verdauungspause
fuhr Andi satt und glücklich mit dem Tram nach Hause.

 

Ragusa schmeckt  toll!

Ragusa schmeckt toll!

Die BEA 2012 hat ihre Tore vom Freitag, dem 27. April bis am  Sonntag, dem  6. Mai, geöffnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.