Mit dem Nachtzug zum G20-Gipfel in Hamburg

(Last Updated On: Juli 6, 2017)

Heute abend geht es los. Schon seit Monaten ist die Reise mit dem Nachtzug nach Hamburg gebucht. Erst vor kurzem habe ich aber feststellen müssen, das wir ausrgerechnet, das Wochenende mit dem G20-Gipfel für unseren Besuch in Hamburg ausgewählt haben. Am Samstag ist ja die grosse Demo angesagt, für die anscheinend von Veranstaltern und Behörden mit bis zu 100’000 Teilnehmern gerechnet wird.

Mein Hauptsorge und eigentlich fast einzige Sorge betrifft aber eigentlich nur die Anreise: fährt der Nachtzug, fährt er bis Hamburg Hauptbahnhof und kommen wir aus dem Bahnhof auch raus (die Bahnhöfe in Hamburg sind angeblich mit Stacheldraht umgeben). Für das, was danach folgen soll, hat der G20-Gipfel meiner Meinung nach für uns Touristen auch einige Vorteile: am Samstag werden die Besucherzahlen in den Museen wahrscheinlich klein sein (Einheimische an der Demo oder zu Hause, Tagestouristen bleiben weg); keine Taschendiebe, da es nur so wimmelt von Polizisten; zwischen der Demoroute und dem Tagesgelände scheint eine genügend breite frei zugängliche Schneise zu sein, um per Velo nach St. Pauli und Altona fahren zu können und ich gehe mal davon aus, dass es am Samstag auch wesentlich weniger Autoverkehr habe wird;  Gratis-Eintritt in die Museen am Sonntag nach dem G20-Gipfel.  Ich freue mich jedenfalls auf Hamburg, mit oder ohne G20-Gipfel.

Gratis in Museum nach dem G20-Gipfel in Hamburg

http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/9036056/freier-eintritt-museen-9-juli/

Route Demonstration Grenzenlose Solidarität statt G20-Gipfel Hamburg 2017

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.