Gantrisch-Waldtag auf der Süftenen – 10 Jahre nach Lothar

(Last Updated On: Juli 29, 2010)

Lotharschäden im Thurnenholz; Quelle: KAWA

Am 26. Dezember 1999 ist das Orkantief Lothar über West- und Mitteleuropa hinweg gezogen. In den Wäldern des Gantrisch hat Lothar die höchsten Sturmschäden der jüngeren Geschichte angerichtet.

Wie haben sich die Sturmholzflächen seither entwickelt? Welchen Einfluss hatte Lothar auf die Mechanisierung und die Belastung der Waldböden? Wie hat sich Lothar auf die Artenvielfalt ausgewirkt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie am  

Gantrisch Waldtag, Samstag, 26. Juni 2010, auf der „Süftenen“

Rundgang mit 12 Posten: Forstprofis zeigen ihr Handwerk / Führung im Lotharreservat „Gägger“ / Pflegeeingriffe in Wiederbewaldungsflächen / Präsentation von regionalen Holzprodukten / Entdecken der Tier- und Pflanzenwelt / Erleben der Wunderwelt Wald mit allen Sinnen / Vorführung der Hochwasserschutzwirkung von Schutzwäldern / Festwirtschaft / Jagdhornbläser Schüpfenfluh

Anreise

Mit dem PW: Schwarzenburg, Riffenmatt, Schwarzenbühl, Süftenenhütte
Mit dem Wanderbus: Abfahrt Bahnhof Schwarzenburg 09.13. Bis Haltestelle Rüschegg Süftene, Kreuzung (09.43 Uhr)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.