Geplantes AKW Mühleberg – Wie viel muss der Kanton Bern bezahlen?

(Last Updated On: Dezember 13, 2013)

Heute hat der Regierungsrat seine Antwort auf die Interpellation „Geplantes AKW Mühleberg – Wie viel muss der Kanton Bern bezahlen und wird über die Kosten offen informiert?“ publiziert. Besonders interessant ist die Antwort auf die Fragen 5, 6 – 8 und 10.

Interpellation Mühleberg

 Bei der Abstimmung vom 13. Februar 2011 über ein neues AKW Mühleberg geht es also nicht nur um die Sicherheit der Bevölkerung sondern auch um die Sicherheit der kantonalen Finanzen. Als grösster Aktionär der BKW riskiert der Kanton Bern mit einem Neubau des AKW Mühleberg auch seine finanzielle Gesundheit.

2 Kommentare

  1. Markus Alder

    Richtig teuer wird die Politik; vor 40 Jahren waren die Kernkraftwerke noch eine neue Technologie, von der man nur wenig wusste, heute sind sie bewährt und zuverlässig. Tiefe Strompreise, gute Arbeitsplätze, Umweltverträglichkeit und Zuverlässigkeit sind die wichtigsten Argumente.
    Die gegenwärtige Kälte sollte unseren Roten und Grünen die Wichtigkeit einer leistungsfähren, sicheren und zuverlässigen Stromversorgung zeigen. Der Treibhauseffekt wirkt nicht so schnell…
    Jetzt wäre ein Blackout infolge Stromlücke äusserst unangenehm!

    Antworten
  2. Harald Jenk

    Weshalb es auch ohne AKWs geht kann man zum Beispiel in der neuesten Ausgabe der Online-Zeitung von „die Zukunft ist erneuerbar“ nachlesen. http://nein-zu-neuen-akw.ch/wp-content/uploads/2010/12/Onlinepaper_ANNA_5_D_PDF3.pdf

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.