Grossratswahlen 2010 im Wahlkreis Mittelland Süd

(Last Updated On: August 8, 2013)

Die Parteien haben nominiert und seit Anfang der Woche können die Namen der Kandidierenden für die Grossratswahlen 2010 im Kanton Bern auf der Homepage der Staatskanzlei abgerufen werden. Da ich selber im Wahlkreis Mittelland Süd kandidiere, habe ich diese Listen etwas näher angeschaut. Die EVP will ihre Wahlchancen offensichtlich mit einer KandidatInnenschwemme erhöhen und stellt gleich 60 der 218 Kandidierenden. Im Kontrast dazu steht die FDP, die es nicht geschafft hat ihre Liste zu füllen und nur mit 18 Kandidierenden antritt. Die Grünen haben dagegen gleich drei Kandidierende vorkummuliert, womit deren WählerInnen de facto nur noch eine minimale Auswahl haben. Eng wird es wohl für die drei bisherigen Grossräte aus der BDP. Nur 58 von 218 Kandidierenden sind Frauen, wobei nur SP, Grüne und EVP einen Frauenanteil von mindestens 40% haben.

Zum Wahlkreis Mittelland-Süd gehören folgende Gemeinden:
Albligen, Arni (BE),Belp, Belpberg, Biglen, Bleiken bei Oberdiessbach, Bowil, Brenzikofen, Freimettigen, Gelterfingen, Gerzensee, Grosshöchstetten, Guggisberg, Häutligen, Herbligen, Jaberg, Kaufdorf, Kehrsatz, Kiesen, Kirchdorf (BE), Kirchenthurnen, Köniz, Konolfingen, Landiswil, Linden, Lohnstorf, Mirchel, Mühledorf (BE), Mühlethurnen, Münsingen, Niederhünigen, Niedermuhlern, Noflen, Oberbalm, Oberdiessbach, Oberhünigen, Oberthal, Oppligen, Riggisberg, Rubigen, Rüeggisberg, Rümligen, Rüschegg, Schlosswil, Tägertschi, Toffen, Trimstein, Wahlern (Schwarzenburg), Wald (BE), Walkringen, Wichtrach, Zäziwil

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.