Hauptstadtregion Schweiz – Hauptstadtregion Bern

(Last Updated On: Januar 14, 2011)

Das Projekt Hauptstadtregion Schweiz hat eine wichtige Hürde überwunden. Bisher wurde es vorallem von Stadt und Kanton Bern getragen. Nun haben 4 Kantone und 15 Städte ihre Bereitschaft erklärt, dieses Projekt mitzutragen.

Das Projekt Hauptstadtregion Schweiz sehe ich als  eine Chance, die Zusammenarbeit zwischen den Städten und Kantonen rund um die Hauptstadt zum gegenseitigen Nutzen zu verbessern und die gemeinsamen Interessen auf Bundesebene besser durchsetzen zu können. Im Wahlbistro läuft dazu eine interessante Debatte.

Michael Aebersold, Giovanna Battagliero, Harald Jenk (Bild: Ehringer, Blick am Abend)

Parallel dazu muss aber auch die Zusammenarbeit der Gemeinden in der Agglomeration Bern (Projekt Hautpstadtregion Bern) verbessert werden. Die Finanzierung von Kulturinstitutionen und Sportanlagen oder das Beschleunigen von Projektabläufen, betreffen die Partner ausserhalb der Agglomeration kaum. Wie die heutige Ausgabe des Blicks am Abend (Seite 9) informiert, wird die SP in der Stadt Bern diesbezüglich am Donnerstag eine Interpellation einreichen. Meiner Meinung nach sollte man alle Verbesserungsmöglichkeiten unvoreingenommen prüfen, wozu auch Fusionen gehören können.

Das Wichtigste ist aber, dass die Hauptstadtregion Schweiz und die Hauptstadtregion Bern für die Bürgerinnen und Bürger an Sichtbarkeit gewinnen, damit sich diese mit der Hauptstadtregion auch identifizieren können.

Links:

Hauptstadtregion Schweiz
Verein Bern neu gründen
Regionalkonferenz Bern

Nachtrag vom 7.  Juni 2010: Der Gemeinderat von Köniz hat seine Antwort auf die Interpellation von Christof Salzmann veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Novoline Tricks

    Sehr guter Artikel. Hab diese Seite ein paar Bookmarks gesetzt.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.