Karama – Ausstellung über den Arabischen Frühling im Politforum Käfigturm

(Last Updated On: Januar 29, 2013)

Karama-Kaefigturm-Bern

Heute hatten wir im Grossrat ja eine kleine Demokratie-Debatte im Zusammenhang mit der Ermöglichung einer neuen Abstimmung über die Kantonszugehörigkeit des Berner Juras. Auch wenn aus beiden Lagern einige emotional gefärbte Vorwürfe betreffend undemokratischen Verhaltens fielen, im Vergleich zu den Zuständen in den Ländern des Arabischen Frühlings leben wir, was die Demokratie betrifft, in fast paradiesischen Verhältnissen, wie ein anschliessender Besuch in der vor ein paar Tagen eröffneten Ausstellung „Karama – Die arabischen Revolten und ihre Folgen“ im Politforum Käfigturm zeigt.

Der erste Ausstellungsaal ist am eindrücklichsten. Das Stimmengewirr und die Videobilder lassen einen etwas von der damaligen Stimmung in den arabischen Staaten erahnen. Ich finde den Mut dieser Menschen, die sich gegen ihre Unterdrücker wehrten, bewundernswert. In einem zweiten Raum ist das sehr gemütliche Café „Karama“ eingerichtet, welches zum Diskutieren  einladen will, heute aber leider nicht bedient war.  In einem dritten Raum wird dann noch ein bisschen darüber informiert, wie die Schweiz die demokratische Entwicklung in diesen Staaten zu fördern versucht. Die gezeigte halbdurchsichtige Urne ist ja ein ganz interessantes und pragmatisches Beispiel gegen Wahlmanipulationen, aber  hier hätte ich gerne mehr darüber erfahren, auf welche Weise wir alle, diese Prozesse unterstützen könnten, denn ich bin klar der Meinung, dass der Arabische Frühling eine grosser Glücksfall gerade auch für Europa ist. Eine Chance, die wir auf keinen Fall verpassen dürfen.  Dieser Aspekt kommt meiner Meinung in der Ausstellung zu kurz. Vermutlich würde ich mehr dazu an den zahlreichen Diskussionsveranstaltungen des Rahmenprogramms erfahren, aber zu deren Besuch fehlt mir leider meistens die Zeit. Ein letzter Ausstellungsraum thematisiert dann noch die Bedeutung der Social Media beim Ablauf der verschiedenen Revolten, aber ich muss zugegeben, dass mich dieser Aspekt nicht wirklich interessiert, und ich hatte ein bisschen den Eindruck auch die Ausstellungsmacher nicht.

Halbtransparente Wahlurne

Halbtransparente Wahlurne

Die Ausstellung im Käfigturm dauert bis zum 31. Mai 2013. Das Café Karama lädt durch die ganze Dauer der Ausstellung zum Verweilen und Nachdenken ein. Während folgenden Zeiten ist das Café bedient:

Mittwoch:       9:30-14:00 Uhr
Donnerstag:   9:30-14:00 Uhr
Freitag:         13:00-17:30 Uhr
Angeboten werden arabischer Tee, Kaffee und Süssigkeiten.

> Politforum Käfigturm

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*