Spezialangebot für die Könizer Bevölkerung: auf die Lauchernalp im Lötschental zum Skifahren mit 40% Rabatt

(Last Updated On: Januar 10, 2014)

Aktualisierung vom 11. Dezember 2012

Auch im Winter 2012/2013 können Könizerinnen und Könizer ihre Partnergemeinde Blatten im Lötschental besuchen und dabei von 40 Prozent Ermässigung auf öV-Anreise, Ski-Tagespässe und Winterwandertickets im Wintersportgebiet Lauchernalp profitieren. Das Winter-Spezialangebot ist gültig für die Dauer der Skisaison 2012/13. Der Saisonstart erfolgt am kommenden Wochenende (15.12.2012). Infos: http://www.koeniz.ch/xml_1/internet/de/application/d3/f941.cfm

 

Bis vor ein paar Jahren ging ich mindestens einmal pro Winter einen Tag ins Wallis auf die Lauchernalp zum Skifahren. Da meine Kinder bis vor kurzem noch zu wenig gut Skifahren konnten, habe ich dann aber darauf verzichtet, obwohl das Skigebiet Lauchernalp dank seiner Höhenlage, der Südausrichtung und den verschiedenen Skiliften ausgezeichnete Voraussetzungen für das Skifahren bietet.

Nun wurde das Lötschental im vergangenen Oktober von einem Hochwasser, begleitet von grossen Murgängen, heimgesucht. Auch die Könizer Patengemeinde Blatten wurde stark betroffen. Zur Unterstützung von Blatten haben sich verschiedene Massnahmen ergeben, unter anderem wird in Zusammenarbeit mit der BLS  für die Könizer Bevölkerung ein Winter-Spezialangebot im Lötschental lanciert, um die Partnerschaft zu vertiefen und die durch Umsatzausfälle geschwächten Tourismusbetriebe zu unterstützen. Die Tageskarte für Kinder kostet zum Beispiel nur noch 17 Franken (dank Juniorkarte fallen bei uns keine Reisekosten an) und für die Eltern kostet Reise und Tageskarte ingesamt ca. 60 Franken pro Person. Auch für mich und meine Familie eine gute und günstige Gelegenheit, wieder einmal ins Lötschental zu fahren, sofern ich meine Niederlassungsbewilligung finde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.