Lexus CT 200h statt AKW

(Last Updated On: Juni 27, 2013)

Beim Fernsehen ist mir vor ein paar Tagen ein Werbesport für den neuen Lexux CT 200h aufgefallen. Eigentlich mag ich Autowerbung nicht, wo offensichtlich zwecklos in der Landschaft herumgekurvt wird. Neu für mich war aber, dass bei einer Autoreklame der Energieverbrauch das Thema ist. Und hier kann dieser Lexus mit Hybridantrieb offensichtlich punkten, liegt der CO2-Aussstoss doch bei nur etwa 90 g/km, während das durchschnittliche Neufahrzeug in der Schwiz immer noch fast 170 g CO2/km ausstösst und das durchschnittliche Fahrzeuge gar etwa 185 CO2 /km.

Hätten alle Autos so verbrauchsarme Motoren wie der Lexus könnten die eingesparaten CO2-Emissionen dazu verwendet werden, die CO2-Emissionen von Gaskraftwerken zu kompensieren, welche während einer Übergangszeit als Ersatz für die AKWs dienen könnten, bis die Stromsparmassnahmen greifen und die Solar- und Windenergie genügend ausgebaut ist. Grob berechnet würde sich der Gasverbrauch etwas mehr als verdoppeln um den 40%-Anteil des Atomstroms am Gesamtstrom zu ersetzen. Gleichzeitig könnte der Treibstoffverbrauch innert 10 Jahren ohne wesentlichen Komfortverzicht fast halbiert werden. Positiv fällt zudem ins Gewicht, dass die Verbrennung von Gas pro Energieeinheit weniger CO2 emittiert als Benzin oder Diesel.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

1 Kommentar

  1. Reimo

    Das ist doch mal ein Auto!!!!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*