Lieblingszitate

(Last Updated On: August 1, 2019)

„Zuweilen ziehen Wetterwolken am Himmel des Kapitalismus auf. Je höher die kapitalistische Sonne steigt, je blendender ihre Strahlen leuchten, umso schneller naht der Gewittersturm. Die Wolken werden grösser und ballen sich zusammen, bis sie sich in einem krachenden, verheerenden Hagelwetter entleeren.“ (Robert Grimm, 1908)
„Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.“ (Albert Schweitzer, 1918)
„Si vis pacem, cole iustitiam“ (Inschrift im Friedenspalast in Den Haag)
„Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“ (Willy Brandt)
„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“ (Adam Opel)
„“Was tun Sie“, wurde Herr K. gefragt, „wenn Sie einen Menschen lieben?“ „Ich mache einen Entwurf von ihm“, sagte Herr K., „und sorge, daß er ihm ähnlich wird.“ „Wer? Der Entwurf?“ „Nein“, sagte Herr K., „der Mensch.“ (Bertolt Brecht)
„Nicht der Krieg, der Frieden ist der Vater aller Dinge.“ (Willy Brandt)
“Es geht einer Gesellschaft so gut, wie sie für die Menschen sorgt, denen es schlecht geht” (Emilie Lieberherr).
„Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.“ (August Bebel, 1840 – 1913)
„Humor sorgt dafür, dass uns die Bösartigkeit des Lebens nicht ganz und gar überwältigt“ (Charly Chaplin)
„Der Liebende sieht die Rose anders als das Kamel“ (Ayurvedisches Teebeutel Sprichwort)
„Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern..“ (Karl Marx, 1888)
„Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr.“ (Albert Einstein über die Relativitätstheorie)
„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren“ (John F. Kennedy)
„Besorg dir ein Fahrrad. Wenn Du lebst, wirst Du es nicht bereuen“ (Mark Twain)
„Die reichen Nationen werden nicht reich bleiben, wenn die Armenhäuser der Menschheit wachsen.“ (Willy Brandt, 1976)
„Wo Hunger herrscht, ist auf die Dauer kein Friede.“ (Willy Brandt, 1973)
„Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist ohne den Frieden nichts.“ (Willy Brandt, 1981)
„To deny people their human rights is to challenge their very humanity. To impose on them a wretched life of hunger and deprivation is to dehumanise them.“ (Nelson Mandela, 1990)
„Jeder Standpunkt ist unerträglich, aber gar keinen Standpunkt zu haben, das ist noch unerträglicher“ (Gottfried Benn)
„Every time I see an adult on a bicycle, I no longer despair for the future of the human race.“ (H.G. Wells)
„When the spirits are low, when the day appears dark, when work becomes monotonous, when hope hardly seems worth having, just mount a bicycle and go out for a spin down the road, without thought on anything but the ride you are taking.“ (Arthur Conan Doyle)
„A banker is a fellow who lends you his umbrella when the sun is shining, but wants it back the minute it begins to rain.“ (Mark Twain)
„Wen Bier hindert, der trinkt es falsch.“ (Gottfried Benn)
„Wenn bei dir ein Fremder in eurem Land lebt, sollt ihr ihn nicht unterdrücken. Der Fremde, der sich bei euch aufhält, soll euch wie ein Einheimischer gelten und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen. Ich bin der Herr, euer Gott.“ (3.Mose 19,33/34)
„Du benimmst dich mies und schlecht wie eine Drecksau, und keiner nimmt es dir übel. Dann bist du integriert.“ (Henryk M. Broder)
„L’utopie d’aujourd’hui peut devenir réalité demain.“ Albert Gobat, Schweizer Friedensnobelpreisträger, 1906
„Préparer la guerre n’est pas un acte préventif, mais une mesure agressive.“ Albert Gobat, Schweizer Friedensnobelpreisträger, 1911
„Hurler toujours avec les loups est un exercice qui rapporte, en somme, peu d’honneur“ Albert Gobat, Schweizer Friedensnobelpreisträger, 1905
„Wer meint, nicht gewählt zu haben, der irrt, denn die Gleichgültigkeit der Nichtwähler bestimmt unser aller Zukunft.“ Michael A. Denck (*1967)
„Die Ehe ist eine wunderbare Erfindung, aber das ist ein Fahrradflickzeugkasten auch.“ Billy Connolly, Schottischer Komiker und Schauspiele, *1942
„Tuer un homme ce n’est past défendre une doctrine, c’est tuer un homme…..On ne prouve pas sa foi en brûlant un mais en se faisant brûler pour elle.“ (Sébastien Castellion, dans le „Traité des Hérétiques“, 1554)
„Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better.“ (Samuel Beckett)
„Ich habe im Sattel mehr Probleme gelöst als in einem Konferenzraum. Viele Top-Manager bestätigen: Radfahren macht deinen Kopf frei.“ (Andy Rihs, Schweizer Unternehmer, 1942-2018)
„Ich glaube, das Fahrrad hat mehr für die Emanzipation der Frauen getan als irgendetwas anderes auf der Welt.“ (Susan B. Anthony, amerikanische Frauenrechtlerin, 1820-1906)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.