Mein Name ist Eugen

(Last Updated On: Oktober 11, 2010)


Ich fühle mich in Dresden immer mehr zu Hause. Im Kino läuft sogar der unter anderem in Bern eingespielte Film „Mein Name ist Eugen“ nach dem Roman des Berner Pfarrers und Politikers Klaus Schädelin.  Wenn wir nicht die DVD zu Hause hätten, wäre dies direkt eine Gelegenheit, um sich im Kino etwas abzukühlen. Ob die Dresdner wohl wissen, dass die Figur des Wrigley vom späteren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, einem ehemaligen Schulkollegen von Schädelin in den frühen 30er-Jahren  inspiriert wurde?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.