Musemüntschi 2012 des Berner Symphonieorchesters

(Last Updated On: August 7, 2013)

Die 5 grossen Institutionen Kunstmuseum Bern, Bernisches Historisches Museum, Zentrum Paul Klee, Konzert Theater Bern (Berner Symphonieorchester und Stadttheater Bern) überbringen auch 2012 als Dank für die grosse Unterstützung ein Musemüntschi an die Bevölkerung, die ein spannendes und vielseitiges Programm erwartet.

Am Donnerstag, dem 13. September, 9.00 – bis zur erste Pause, lädt das Berner Symphonieorchester zur Generalprobe zum ersten Symphoniekonzert der Saison ein:

Mario Venzago, Chefdirigent
Baiba Skride, Violine
Georg Friedrich Händel 1685-1759
Concerto grosso F-Dur op. 3,4
Johannes Brahms 1833-1897
Violinkonzert D-Dur op.77
Ludwig van Beethoven 1770-1827
Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 “Eroica” (1802/03)

Musemüntschi-Flyer 2012

1 Kommentar

  1. Voraussetzung Geigenbau

    Interessanter Blog-Beitrag. Ich finde auch wichtig, mal zu sehen, wieveil Kunstfertigkeit auch in der Restaurierung der Instrumente steckt. Zu dem spannenden Thema bin ich auf eine Geigenbauer-Seite gestoßen, die diesen Aspekt mit einer Fotoserie sehr detailliert zeigt. Erstaunlich, zu welchem Glanz ein heruntergekommener Dachbodenfund wieder gebracht werden kann. Vielleicht habt ihr auch Spaß beim Anschauen… Natalia

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.