Lieber Raclette statt Hamburger

(Last Updated On: April 9, 2014)
Vergleich Umweltwirkungen von Köse

Vergleich Umweltwirkungen von Köse

Meistens kommt es aus Umweltsicht mehr darauf an, was man ist, als wo und wie die Nahrungsmittel produziert wurden. Trotzdem fand ich es interessant zu lesen, dass Käse und Kartoffeln aus der Schweiz die Umwelt weniger belasten als Importware, wie eine neue Studie von Agroscope zeigt (Medienmitteilung). Bei Rindfleisch und Brot, scheint das dagegen nicht unbedingt der Fall zu sein.

Die Kartoffeln habe ich zwar schon immer beim Bauer auf dem Markt gekauft, aber beim Käse hatte ich bei den regionalen und nationalen Labels der Grossverteiler immer etwas Mühe einen ökologischen Vorteil zu sehen, denn zum mindest aus Berner Sicht ist der Weg für den Käse aus dem französischen Jura nicht weiter als der Weg für den Käse aus der Ostschweiz. Die Studie zeigt nun aber, dass die Transporte im Vergleich zur Produktion für die Umweltauswirkungen nicht sehr relevant sind. Aus den Resultaten der Studie könnte man wahrscheinlich sogar schliessen, dass der Export von Schweizer Käse in europäische Länder ökologische Vorteile hat, wobei es aber immer darauf an kommt, wie die einzelnen Umweltauswirkungen gewichtet werden. Ein Vergleich zwischen den verschiedenen Nahrungsmitteln ist zwar etwas umständlich, trotzdem habe ich den Eindruck, dass das Raclette besser abschneiden würde als der Hamburger.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*