Online-Petition: Stopp Zollgeführen

(Last Updated On: Oktober 28, 2013)

Gehören Sie zu den Abertausenden von Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten, die sich grün und blau ärgern über die teuren und unnötigen Zollgebühren, welche auf Pakete aus dem Ausland erhoben werden? Wurden Sie auch schon überrascht von der Zollgebühren-Rechnung, die erst Wochen nach dem Paket ins Haus flatterte und die vielleicht sogar teurer war, als die Ware selbst? Sind seither auch Sie jedes Mal unsicher, wie viel denn nun die onlinebestellte oder ersteigerte Ware effektiv kostet: weil Sie keine Ahnung haben, wie teuer Sie die Zollgebühren zu stehen kommen?

Die Stiftung für Konsumentenschutz hat letzten Winter einen politischen Vorstoss lanciert, welcher verlangt, dass dieses Zollgebühren-Wirrwarr abgeschafft wird. Der Nationalrat hat darauf positiv reagiert. Doch in der Verwaltung wird die Motion nun seit Monaten verschleppt!  Diese Zeitverzögerung ist überflüssig und bloss Taktik: Der SKS befürchtet, dass die Verwaltung nichts ändern will, so dass wir, die Konsumentinnen und Konsumenten, das Nachsehen haben, wenn wir uns nicht wehren. Denn wer kauft schon im Ausland ein, wenn die
Zollgebühren die Produkte so massiv verteuern?! Gerade jetzt, wo der Detailhandel den tiefen Eurokurs kaum mittels tieferer Produktpreise weitergibt, stellen die Zollgebühren ein unverantwortbares Handelshemmnis dar!

Nur massiver Druck von uns Konsumentinnen und Konsumenten kann bewirken, dass der Zollgebühren-Wucher sofort abgeschafft wird!

Unterschreiben Sie JETZT die Online-Petition der SKS <http://www.stopp-zollgebuehren.ch>

Weitere Informationen zu den hohen Zollgebühren und zum Vorstoss (PDF)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.