Phishing-E-Mails mit GMX-Absender

(Last Updated On: September 9, 2014)

Zur Zeit häuffen sich bei mir verdächtige E-Mails. Dieses angebliche Mail von GMX.ch war nun aber wirklich nicht überzeugend gestaltet, aber vielleicht haben sich die Betrüger gedacht, in der Kürze liege die Würze. Mich würde aber interessieren, wie es die Betrüger schaffen, dass beim Absender noreply@gmx.ch angezeigt wird. Den Link, den man besser nicht anklicken sollte, führt zu einer obskuren japanischen Internetadresse, wo eine täuschend echt gemachte Kopie der offiziellen GMX-Seite angezeigt wird. Die angezeigten News sind aber nicht mehr ganz aktuell und stammen vom Vortag.

gmx-wichtig

 

1 Kommentar

  1. Don

    Den Email Absender zu faken ist leider sehr einfach.
    Schwierig wird es nur, auch die gängigen Spam Abwehrmechanismen zu überzeugen. Darum werden die meisten Phishing Mails als Spam erkannt.

    Betreffend der Kürze: Längere Sätze werden mit Google Translate komplett unleserlich 😉

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.