Poller in Köniz müssen bleiben!

(Last Updated On: November 29, 2013)

pollerIn einem Leserbrief im Bund hat ein Könizer Mitbürger die Abschaffung der Poller an der Landdorfstrasse mit der Begründung gefordert, dass diese die Autofahrer unnötig behindern und den Fussgängern nichts bringen. Ich muss dieser Forderung und der Begründung widersprechen.  Die Poller sind meiner Meinung nach im Gegenteil viel zu häufig gesenkt. Gerade am Samstag Vormittag wenn ich mit den Kindern unterwegs bin, und zum Beispiel noch zum Weltladen will, wäre ich froh wenn die Poller oben wären. Die Poller sind auch unter der Woche nicht nur für die im Brief erwähnten Gemeindeangestellen gedacht, sondern sollen allen die zum Gemeindehaus müssen oder die Landdorfstrasse aus einem anderen Grund überqueren müssen (zum Beispiel Kinder auf dem Schulweg), eine sichere Überqueren ermöglichen. Einen Fussgängerstreifen mit Mittelinsel gibt es dort nämlich nicht. Es kann nicht sein, dass man zu Gunsten des Verkehrsflusses alle Ampelen und viele Fussgängerstreifen im Zentrum von Köniz abgeschafft hat, und nun auch noch die einzige wesentliche Verbesserung für die Fussänger wieder streichen soll. Ein Ampel oder ein einigermassen sicherer Fussgängerstreifen mit Mittelinsel würde den Verkehrsfluss vor dem Gemeindehaus in den Verkehrsspitzenzeiten vermutlich noch mehr behindern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.