Regierungsratswahlen Kanton Bern 2016 – Christoph Ammann und Renato Bernasconi bringen Erfahrung in den Regierungsrat

(Last Updated On: Dezember 21, 2015)

 

Roberto Bernasconi, Simonetta Sommaruga, Christophe Ammann

Roberto Bernasconi, Simonetta Sommaruga, Christophe Amman

Soeben haben wir am Parteitag der SP Kanton Bern Christoph Amman (Meiringen) und Roberto Bernasconi (Mallerey) als Kandidaten für die Regierungsratswahlen im Februar 2016 nominiert. Ich kenne beide aus meiner Zeit im Grossrat und freue mich sehr, dass die SP mit zwei sehr fähigen und integren Persönlichkeiten mit Führungserfahrung um die Nachfolge der zurücktretenden Regierungräte Philippe Perrenoud und Andreas Rickenbacher kämpft. Ihre Chancen stehen meiner Meinug nach sehr gut, wie auch ihre ausgezeichneten Resultate an den Nationalratswahlen zeigen.
Christoph Ammann ist seit 2006 Mitglied des Grossen Rats und dort in der Sicherheitskommission. Als Gemeindepräsident von Meiringen und Rektor des Gymnasiums Interlaken konnte er wichtige Führungserfahrungen sammeln. Neben den Themen Sicherheit und Bildung, steht für Ammann insbesondere die Wirtschaftspolitik im Vordergrund, wie sein Engagement in der Geschäftsleitung der Volkswirtschaft Berner Oberland sehr gut zeigt. Roberto Bernasconi ist seit 2009 Mitglied des Grossrats und dort in der Finanzkommission. Auch er konnte sich als Gemeindepräsident von Mallereay sowie als Schulleiter von Valbirse die nötige Führungserfahrung aneignen. Schwerpunkte legt Bernasconi vor allem bei der Finanz-, der Sozial- und der Bildungspolitik.

Lesenswerte Interviews mit Christoph Ammann imBund vom 18.12.2015 und Roberto Bernasconi im Bund vom 19.12.2015

> Christoph Amman

> Roberto Bernasconi

1 Kommentar

  1. Pingback: Umfrage Nachwahlen Regierungsrat Kanton Bern 28. Februar 2016 - Jenk

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.