’s isch e länge Wäg uf ds Guggershörnli

(Last Updated On: Mai 12, 2017)
S'isch e länge Wäg uf ds Guggershörnli

Guggershörnli

Es hat Jahrzehnte gedauert, aber letzten Samstag war auch ich zum ersten Mal auf dem Guggershörnli. Mit Zug und Postauto ging es nach Guggisberg, wo im Hotel Sternen mit seinem schönen Kinderspielplatz zuerst einmal zu Mittag gegessen wurden. Gewissermassen als Dessert erfolgt danach die persönliche Erstbesteigung des Guggershörnli. Dank der Fronarbeit von Zürchern! Strassenmeistern ist der Weg gut ausgebaut und leicht begehbar, so dass der Aufstieg in einer halben Stunde machbar ist. Etwas Gschmuch wurde mir allerdings beim Aufstieg auf der sehr steilen Treppe ganz am Schluss aber schon, da ich nicht ganz frei von Höhenangst bin, und ich war froh nach dem Eintrag ins Gipfelbuch und dem obligatorischen Erinnerungsfoto mit der ganzen Familie wieder heil unten zu sein. Wer gerne eine längere Wanderung machen möchte, für den empfiehlt sich, die Wanderung von Schwarzenburg her auf dem markierten Wanderweg zu absolvieren.

Natürlich kam mir bei unserem Ausflug auch wieder das lustige Guggershörnlilied in den Sinn, das ich als Kind gesungen habe. Ausser dem Refrain hatte ich den Text zwar vergessen, aber dank dem Internet auf der Hompepage von Edi Muster wiedergefunden.

’s isch e länge Wäg uf ds Guggershörnli

Wenn eine z Bärn am Houptbahnhof es Retourbilliet chouft,
u de mit blutte Scheiche uf Schwarzeburg ufe louft,
de isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, it’s a long way to go.
De isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, oh hätt das Chalb doch ds Bähnli gno.
Good by Niederscherli, farwell Schwarzwasserbrügg,
s’isch e länge Wäg ufs Guggershörnli, grad glych wyt wie z’rügg.
Good by Niederscherli, farwell Schwarzwasserbrügg,
s’isch e länge Wäg ufs Guggershörnli, grad glych wyt wie z’rügg.

U wenn er z Schwarzeburg im Stedtli ume gheit,
e Ploder sufft, Konserve frisst u d’Gletscherbrülle verheit,
de isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, it’s a long way to go.
De isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, oh hätt das Chalb doch ds Bähnli gno.
Good by Niederscherli, farwell Schwarzwasserbrügg,
s’isch e länge Wäg ufs Guggershörnli, grad glych wyt wie z’rügg.

Am Fuess vom Guggershörnli schnallt er s’Gletscherseili ab,
ä bättet gschwind und chratzt am Grind und macht sich de parat.
De isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, it’s a long way to go.
De isch’s de gäng no wit ufs Guggershörnli, 15 Meter fählä no.
Good by Niederscherli, farwell Schwarzwasserbrügg,
s’isch e länge Wäg ufs Guggershörnli, grad glych wyt wie z’rügg.

Jetzt chraggslet är scho Stunde lang, er chunt nid uf und ab,
e Ruck, e Zuck und ds Seili rysst, druf gheit das Chalb grad ab.
De isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, it’s a long way to go.
De isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, oh hätt das Chalb doch ds Bähnli gno.
Good by Niederscherli, farwell Schwarzwasserbrügg,
s’isch e länge Wäg ufs Guggershörnli, grad glych wyt wie z’rügg.

O wär das Chalb nid ufe gstige, läbti hüt är no.
Derfür singt er em Petrus itz das schöne Liedli vor.
De isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, it’s a long way to go.
De isch’s de gäng no wyt ufs Guggershörnli, oh hätt das Chalb doch ds Bähnli gno.

2 Kommentare

  1. Gina

    Tschou Harald, weisst du, ob es eine Aufnahme dieses Liedes gibt? Danke & Gruess Gina

    Antworten
    1. Harald

      Hallo Gina
      Nein, mir ist leider auch keine Aufnahme bekannt. Vom Trio Eugster gibt es eine Aufnahme mit dem Titel „Guggershörnli“, aber ob es sich dabei um dieses Lied handelt weiss ich nicht.
      Freundliche Grüsse
      Harald

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.