Schwerter zu Pflugscharen – Schiessanlagen zu Spielplätzen

(Last Updated On: Juni 6, 2013)

Spielplatz Hirschenpark Langenthal

Kürzlich machten wir einen Familienausflug nach Langenthal. Nach dem Besuch der Ausstellung im Kunsthaus wollten die Kinder natürlich auf einen Spielplatz. Dank dem Tip einer einheimischen Mutter spazierten wir zum sehr schönen Hirschenpark, wo man die Tiere sogar füttern darf, was natürlich mit Begeisterung gemacht wurde.  Gleich daneben liegt  auf dem Terrain eines früheren Schiessstände ein sehr schöner Spielplatz. Wie den aufgehängten Tafeln zu entnehmen ist, mussten grosse Teile des Platzes aber umzäunt werden, das der Boden bleiverseucht ist. Die Sanierung dieser ehemaligen Schiessstände kostet Millionen. Da die Schützenvereine zu wenig Geld haben, fallen die Kosten vor allem beim Bund und den Kantonen an. Anlässlich einer Debatte im Grossen Rat zu diesem Thema hat die SP vorgeschlagen, dass die Schützen mit einer Abgabe über die verschossene Munition in Zukunft aber ebenfalls einen Beitrag an die Sanierungskosten leisten müssen.

Informationstafel betreffend Bleiverseuchung des Bodens

Erfreulich ist es trotzdem, wenn aus Schiessanlagen Spielplätze werden. In Köniz wurde das Gelände des alten Schiesstandes  für die Friedhoferweiterung gebraucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.