STADT VOR AUGEN – LANDSCHAFT IM KOPF

(Last Updated On: Dezember 14, 2010)

Ausstellungen zum Thema Umgang mit unserer Lanschaft scheinen im Trend zu sein. Im Kornhausforum Bern waren es  „Leben im Hochhaus – Leben mit dem Hochhaus“ und „Im Land des Unbehagens“.

 

Das Naturama in Aarau hat das Thema unter dem Titel „Stadt vor Augen – Landschaft im Kopf“ aufgegrifffen: Die Schweiz, bekannt für ihre einmalig schönen Landschaften mit Bergen, Seen, Wäldern, grünen Matten, Feldern und Bauernhöfen, existiert vor allem in unseren Köpfen und auf den Plakaten der Tourismuswerbung. Vor Augen haben wir einen Siedlungsteppich vom Boden- bis zum Genfersee, verwoben mit dem dichtesten Strassen- und Bahnnetz Europas. Und jedes Jahr wird eine Fläche so gross wie der Zugersee neu überbaut. Das lässt Unbehagen aufkommen. Wenn Natur und Landschaften nicht nur als Erinnerung und Sehnsucht im Kopf überleben sollen, dann braucht die Schweiz eine neue Auseinandersetzung zur Frage «Welche Schweiz wollen wir?» Die Ausstellung und das vorliegende Begleitprogramm bieten den Einstieg in die nötige Debatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.