Strategien gegen Rechtsextremismus in der Schweiz

(Last Updated On: November 29, 2010)

Wie geht der Staat mit Rechtsextremismus um? Wie nimmt die Öffentlichkeit das Problem wahr? 

Die Publikation „Strategien gegen Rechtsextremismus in der Schweiz“ der Fachstelle für Rassismusbekämpfung (FRB) bietet eine Übersicht über Geschichte und Erscheinungsformen der rechtsextremen Gruppierungen in der Schweiz. Sie beschreibt Gegenmassnahmen, die von staatlichen Behörden und zivilgesellschaftlichen Organisationen ergriffen wurden. Die Publikation vergleicht zudem die Situation in der Schweiz mit derjenigen in anderen europäischen Ländern. 

Autor ist Damir Skenderovic, Professor für Zeitgeschichte an der Universität Freiburg. Für die vorliegende Publikation stützt er sich unter anderem auf die Resultate des Nationalen Forschungsprogrammes NFP 40+ «Rechtextremismus: Ursachen und Gegenmassnahmen» sowie auf die Ergebnisse des europäischen Forschungsprojektes «Strategies to Combat Right-Wing Extremism in Europe». 

Die Publikation setzt eine Tradition der FRB fort: fundierte wissenschaftliche Beiträge werden einem breiten Publikum in knapper, gut verständlicher Form präsentiert. Sie soll zu einer breiten Diskussion beitragen und liefert Grundlagen, um Projekte zu planen und umzusetzen. 

Die Publikation ist auf Deutsch und Französisch erhältlich. Sie ist gratis zu bestellen: 

www.edi.admin.ch/ara 

Fachstelle für Rassismusbekämpfung (FRB)
Schwanengasse 2
3003 Bern 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.