Das Politikverständnis der SVP im Kanton Bern

(Last Updated On: Juni 20, 2014)

In der Berner SVP scheint es wieder einmal zu rumoren, wie man in den Zeitungen lesen kann. Neben der Selbstnomination von Joder für die Ständeratskandidatur geht es auch darum, dass der ehemalige Nationalrat Jean-Pierre Graber, auf seinen Platz als 1. Ersatz nicht zu Gunsten von SVP-Parteipräsident Salzmann verzichten will, wie am Donnerstag in der Berner Zeitung zu lesen war. Besonders interessant fand ich in diesem Zusammenhang folgendes Zitat von Jean-Pierre Graber:

…In der Politik, erklärt der in Fahrt geratene Politiker ohne Umschweife, müsse jeder für sich schauen, da werde keinem etwas geschenkt… (BZ vom 19.6.2014)

Ich hatte während meiner Zeit im Grossen Rat, zwar auch oft den Eindruck, dass bei den SVP-Grossräten, die Eigeninteressen oft wichtiger sind als das Gemeinwohl, aber so unverblümt wie Jean-Pierre Graber hat das noch keiner zugegeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.