Tag des Lichts: Sponsorenlauf und Wettbewerb

(Last Updated On: Dezember 13, 2013)

Am 25. November wird in der Schweiz zum 4. Mal der Tag des Lichts begangen. Nebst den Aktionsplakaten und -Infokarten werden Beleuchtungskontrollen an Fahrzeugen und Velos durch die schweizerischen Polizeikorps, Informationen an Schulen, lokale und regionale Publikumsaktionen an die Adresse des Fuss- und Zweiradverkehrs den 25. November 2010 landesweit prägen. Zusätzlich gibt es an einem Wettbewerb, verschiedene attraktive Preise zu gewinnen.

 

Einleuchtende Regeln zur Unfallprävention
Licht. Sicht. Sicherheit: Gesehen werden und gut sehen!

Motorfahrzeuglenkende passen das Fahrverhalten den Sicht- und Witterungsverhältnissen an, halten Heck und Windschutzscheiben sauber, prÜfen die FunktionstÜchtigkeit der Fahrzeugbeleuchtung, fahren auch bei Tag mit Licht und lassen regelmässig ihr Sehvermögen testen.

Velofahrende halten die folgenden Vorschriften zwingend ein:
Fahrräder mÜssen von der Abenddämmerung an bis zur Tageshelle und wenn es die Witterung erfordert mit einem weissen Licht vorne und einem roten Licht hinten beleuchtet sein. Vorgeschrieben sind zudem Reflektoren (vorne weiss, hinten rot) und Leuchtpedale. Zusätzlich sorgen Speichenreflektoren oder Reflex-Accessoires, wie zum Beispiel reflektierende Arm-/Beinbänder oder Reflex-Sicherheitsgilets, fÜr eine gute 360°-Rundum-Sichtbarkeit.

Zufussgehende – Erwachsene und Kinder – tragen helle Kleidung und zusätzlich Reflex-Schutz (in die Kleidung integriert oder als Accessoire), damit sie auch bei schlechten Sicht- und Witterungsverhältnissen auf weite Distanz wahrgenommen werden können. Dabei ist auf die 360°-Rundum-Sichtbarkeit zu achten. Von allen Seiten gesehen zu werden, ist vor allem beim Überqueren einer Strasse wichtig. Vor dem Betreten eines Zebrastreifens ist immer sicherzustellen, dass man von den Fahrzeuglenkenden wahrgenommen wird.

Kinder sind besonders gefährdet
Jahr fÜr Jahr verunfallen in der Schweiz 1400 Kinder. Jedes Siebte in der Dämmerung und in der Nacht. FrÜhzeitig gesehen zu werden, ist fÜr ihre Sicherheit im Strassenverkehr eine Grundvoraussetzung. KinderschultergÜrtel, Reflex-Kindergilets sowie helle Alltags- oder Winterjacken mit optimalem 360°-Rundum-Design erhöhen ihre Sicherheit.

Reflex-Material ist im Abblendlicht eines Autos aus 140 Metern Distanz sichtbar und ermöglicht den Autolenkenden, rechtzeitig zu reagieren und einen Unfall zu verhindern. (Sichtdistanzen: dunkel gekleidet = 25 Meter, hell gekleidet = 40 Meter.)

In Bern findet am Mittwoch, 24. November, am Vorabend des Tag des Lichts, unter dem Patronat des Stadtpräsidenten Alexander Tschäppät ein Nacht-Sponsorenlauf zugunsten verunfallter Kinder statt. Prominente Vorläuferin ist die 17-fache OL-Weltmeisterin Simone Niggli-Luder.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*