Umfrage: FIFA erpresst Schweizer Fussballverband im Fall FC Sion

(Last Updated On: Dezember 19, 2011)

Ich finde, das Benehmen von Constantin, dem Präsidenten und Financier des FC Sion, zwar total benehmen, aber letztendlich sind dessen Eskapaden nur ein Problem für den Schweizer Fussball und nicht für die Fussballwelt jenseits der Grenzen. Der UEFA steht es meiner Meinung nach frei, wenn Sie den FC Sion nicht in den europäischen Meisterschaften mitspielen lassen will, auch wenn das Prosessieren für sie sicher auch sehr mühsam ist. Dass sich jetzt auch noch die FIFA einmischt und den ganzen Schweizer Fussball in Geiselhaft nehmen will, ist in dieser Situation nicht nur unnötig,  sondern völlig deplaziert, passt aber gut zu deren korrupten Machtgebaren. Ich habe allerdings auch ein bisschen den Eindruck, dass die durchsetzungschwachen Verbandsoberen des Schweizer Fussballverbandes über die Einmischung gar nicht so unglücklich sind, da sie mit dieser Drohung im Nacken die Reihen schliessen können und vielleicht sogar hoffen, die Gericht zu ihren Gunsten beeinflussen zu können.

Was hält ihr von der Einmischung der FIFA?

Soll die FIFA im Fall FC Sion den Schweizer Fussball in Geiselhaft nehmen.

  • Selbstverständlich, die Schweizer Fussballoberen sind unfähig, um selber Ordnung zu schaffen. (48%, 10 Votes)
  • Nein, es ist eine Frechheit unschuldige Teams zu bedrohen. Die FIFA soll sich raushalten! (43%, 9 Votes)
  • Ich weiss nicht. (10%, 2 Votes)

Total Voters: 21

Loading ... Loading ...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.