Vogel, Bickel, Spielervermittler und das Geld der Steuerzahler

(Last Updated On: September 22, 2013)

Das Geschehen um Erich Vogel und Fredy Bickel hat über das Wochenende die Zeitungsspalten gefüllt. Wer was gemacht und nicht gemacht hat, kann ich natürlich nicht beurteilen und ist mir eigentlich auch egal. Die Vorgänge zeigen aber doch wieder einmal wunderschön auf, dass es den Fussballfunktionären und Spielervermittleren offensichtlich nicht um den Fussball geht, sondern darum sich die Taschen vollzustopfen und dabei auch gelogen und betrogen wird. Besonders degutant an diesem Geschäft ist für mich, dass der  Steuerzahler gleichzeitig für die Sicherheitskosten aufkommen soll und häufig auch noch die Stadien direkt und indirekt subventioniert, obwohl offensichtlich bei den Clubs offensichtlich genügend Geld vorhanden wäre. Tröstlich ist, dass die Zürcher Stimmbürger heute so vernünftig waren, und den Bau eines neuen Stadions abgelehnt haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.