Wahlfieber Resultate und Hochrechnung Kantonsratswahlen Zürich 2011

(Last Updated On: Juni 7, 2013)

Seit einiger Zeit werden auch verschiedene kantonale Wahlen in der Schweiz auf dem Prognosemarkt „Wahlfieber.ch “ aufgeschaltet. Diese Jahr zum Beispiel die Kantonsratswahlen in Zürich und Luzern.

Für die Zürcher Wahlen sieht das Schlussresultat der Wahlfieberexperten wie folgt aus:

Einbussen hätten demnach vor allem SVP, FDP und EVP; die SP könnte sich in etwa halten und Grüne und Grünliberale würden zulegen. Mal sehen, wie gross die Treffsichrheit ist. Da die Zürcher Wahlen in der Vergangenheit ein guter Gradmesser für die Nationalratswahlen im Herbst waren, ist der heutige Wahlsonntag deshalb natürlich besonders spannend. Trotz dem schönen Wetter, werde ich mich wohl ab und zu vor den Compter setzen.

Fortlaufend aktualisierte Resultate der Kantonsratswahlen 2011 finden sich auf der Wahlseite des Statistischen Amtes. Es wird sogar eine Hochrechnung geben.

Stand 13:52

Der bisherige Stand der Hochrechnung bestätigt den Trend der  Wahlen in Baselland. Die SVP legt weiter leicht zu, und die Mitte diversifiziert sich. Worin ich noch nicht glaube, ist, dass die AL dermassen absackt. Vermutlich ist das Modell für die Hochrechnung zuwenig fein, um Parteien, welche  nur sehr lokal dort dafür aber grosse Unterstützung haben korrekt abzubilden. Mal sehen, wie sich die  Sache weiterentwickelt.

Es kommt Bewegung in die Sache. Der aktuelle Trend würde mir schon recht gut gefallen. Hoffentlich geht es so weiter.

Die Zahlen scheinen mittlerweile recht stabil zu sein. Hart für die SP, wenn sie wegen einem Verlust von 0.1% einen Sitz verlieren würde. Sensationell finde ich das Ergebnis der Piratenpartei, die 2.38% erreicht hat. Das reicht beim Zürcher Wahlsystem zwar für keinen Sitz im Kantonsrat, aber mit noch etwas Steigerung könnte es im Herbst einen Sitz im Nationalrat geben. Der Kanton Zürich hat 34 Mandate, d.h. für ein Vollmandat braucht es 2.857%, für ein Restmandat sogar etwas weniger. Die GLP hat mit den Grünen gleichgezogen. Da dies teilweise zu Lasten der EVP ging, muss man was die sozialen Fragen betrifft von einem gewissen Rechtsrutsch bei diesen Wahlen sprechen, dafür sollte es nun wesentlich leichter fallen Mehrheiten für Umweltanligen zu finden. Zumindest einen ist klar, der Zürcher Kantonsrat hat nun eine klare Mehrheit, welche den Ausstieg aus der Atomenergie will.

www.wahlfieber.ch - Kantonsratswahlen Zürich

Kommnetare anderer Blogger zum Wahlausgang: Mark Balsiger Wahlkampfblog, Claude Longchamp Zoon Politicon, Raffael Fischer, CVP Blog,

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.