Was bedeutet Rechtsstaatlichkeit?

(Last Updated On: August 19, 2011)

Ein armer und ein reicher Bauer hatten einen Rechtshändel. Der arme Bauer hatte Angst vor Gericht zu unterliegen, weil er arm war und sich keine teure Anwaltskanzlei leisten konnte. Er fragte seinen Rechtsanwalt deshalb, ob es nicht sinnvoll wäre, dem Richter einen Schinken zu schicken, um ihn gütig zu stimmen. Der Anwalt verwarf die Hände und riet aufs heftigste davon ab.

Der Gerichtstag kam und der arme Bauer gewann den Prozess. Beim Hinausgehen aus dem Gerichtssaal meinte der Anwalt, dass sie Glück gehabt hätten. Der Bauer antwortete: Nein, sie hätten Schwein gehabt. Er hätte nämlich trotz dem Abratens des Anwaltes dem Richter einen Schinken geschickt, ……… Diesen aber mit dem Absender des reichen Bauern versehen.

(Witz erzählt von Ständeratskandidat Hans Stöckli anlässlich des Parteitages vom 17. August)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.