Wasserversorgung als Service Public

(Last Updated On: August 15, 2013)

Bis vor 100 Jahren erfolgte die Wasserversorgung in Köniz aus privaten Quellen, was zur Folge hatte, dass sie nicht mit dem Bevölkerungswachstum der Gemeinde Schritt halten konnte. Überall und rund um die Uhr mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser versorgt zu werden ist in der Schweiz eine Selbstverständlichkeit. Den Wasserhahn öffnen und schon sprudelt ein erstklassiges Lebensmittel zu unschlagbar günstigem Preis. Damit Könizerinnen und Könizer heute diesen Luxus geniessen können, waren politischer Wille und 100 Jahre harte Arbeit nötig.

Am Samstag, dem 17. September, finden im Schlosshof Köniz die Jubiläumsfeierlicheiten zu 100 Jahren Wasserversorgung Köniz statt. Neben diversen Spielen werden auch Informationen rund um das Thema „Wasser“ vermittelt. Zudem wird eine Ausstellung, welche die letzten 100 Jahre dokumentiert, zu sehen sein. Auch das Reservoir Liebewil kann besichtigt werden.

Im Zusammenhang mit Verhandlungen über Freihandelsabkommen wurde in der Vergangenheit auch immer wieder die zwangsweise Privatisierung der Wasserversorgung diskutiert. Glücklicherweise hat sich diese Diskussion wegen schlechten Erfahrungen im Ausland wieder etwas gelegt. Die guten Erfahrungen in Köniz zeigen, dass der Service Public für die Wasserversorgung immer noch die beste Organisationsform ist.

Weitere Informationen zum Fest- und Erlebnistag: www.koeniz.ch/wasser

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.