Wie viele Einwohner hat die Schweiz bzw. der Kanton Bern?

(Last Updated On: Juni 9, 2014)

Wie viele Einwohner hat die Schweiz? Vor ein paar Tagen hat das Bundesamt für Statistik die provisorischen Ergebnisse zur Bevölkerungsentwicklung der Schweiz im Jahr 2011 publiziert. Demgemäss belief sich Ende 2011 die ständige Wohnbevölkerung der Schweiz auf 7’952’600 Einwohnerinnen und Einwohner, was einem Anstieg von 82’400 Personen im Vergleich zu 2010 entspricht. Im Kanton Bern betrug die ständige Wohnbevölkerung Ende 2011 984’726 Personen. Es ist also durchaus denkbar, dass die Schweiz im Verlaufe dieses Jahres die 8-Millionengrenze überschreiten wird, während es im Kanton Bern angesichts des schwachen Bevölkerungswachstums von 0.5% noch ein paar Jahre länger dauern wird, bis die 1-Millionengrenze geknackt ist. Das Bevölkerungswachstum verläuft je nach Region und Kanton sehr unterschiedlich, im Kanton Uri ging die Bevölkerung sogar zurück, während es im Kanton Zürich mit 1.4% deutlich überdurchschnittlich  war. Da müssen wir aufpassen, dass die zunehmend von Züricher Verlagen dominierte Medienlandschaft der Leserschaft im Kanton Bern betreffend der Bevölkerungsentwicklung nicht ein falsches Problembild vermittelt. Ein Blick auf den Bevölkerungsatlas des BfS zeigt nämlich, dass im Kanton Bern in vielen ländlichen Gemeinden die Bevölkerung nicht zu (rote Farbtöne) sondern wie im Kanton Uri abnimmt (blaue Farbtöne).

Veränderung des ständigen Wohnbevölkerung in den Gemeinden 2000 - 2010

Veränderung des ständigen Wohnbevölkerung in den Gemeinden 2000 – 2010

>Medienmitteilung des BfS

Nachtrag: (Quelle: BfS)

Ende 2012 betrug die Bevölkerung in der Schweiz 8’036’900 Einwohnter.
Am 31.12.2012 lebten 137’818 Einwohnerinnen und Einwohner in der Stadt Bern. Diese Zahl basiert auf einer neuen Definition der Wohnbevölkerung, wie die Statistikdienste bereits am 21. Februar 2013 bekannt gegeben haben.

Ende 2013 zählte die ständige Wohnbevölkerung der Schweiz 8’136’700 Personen, wovon 1’000’918 Bewohner im Kanton Bern lebten. (Quelle: BfS)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*