Wilde Wasser erleben – Exkursion des WWF an die Sense

(Last Updated On: Juni 7, 2013)

Die Sense ist ein Fluss zwischen den Kantonen Bern und Freiburg und bildet die grösste intakte Auenlandschaft der Schweizer Voralpen und des Mittellandes. Hier findet das Wasser noch genügend Raum, seinen Lauf selbst zu gestalten; keine Siedlungen und Landwirtschaftsflächen, die das Gewässer einschränken – einfach Natur pur!

Gemeinsam wollen die WWF-Sektionen Bern und Freiburg der Bevölkerung aufzeigen, dass natürliche Fliessgewässer extrem vielfältig in ihrer Gestaltung sind und eine grosse Artenvielfalt bergen. Wieso solche Flusslandschaften unbedingt zu schützen sind und weshalb wir uns stark gegen Gewässerverbauungen wehren, können Sie selbst bei einer Exkursion im Sensegraben erleben.

Auf einer Wanderung zwischen der Sodbachbrücke und Ruchmüli werden die TeilnehmerInnen unter Anleitung von Fachpersonen gemeinsam Gewässertiere untersuchen und beobachten. Ein Picknick an einer Feuerstelle und das Baden im Fluss gehören zu diesem Familienausflug selbstverständlich dazu.


Datum:
Samstag 28. August 2010, 10 Uhr – ca. 16 Uhr.

Kosten: Fr. 10.- pro Person; Kinder in Begleitung von Erwachsenen gratis.
Mitnehmen: Picknick, bequeme Kleidung, gute Schuhe, Wassersandalen wenn vorhanden, Badeanzug, Sonnenbrille und Sonnenschutz.
Leitung: Stefan Aebischer und Christian Imesch
Achtung: Die Teilnehmneranzahl ist begrenzt auf 30 Personen.
>> zur Anmeldung

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.