Zweifel an Aussagekraft von Wahlbörsen

(Last Updated On: August 8, 2013)

Wahlbörsen sind zwar ein ganz amüsanter Zeitvertreib und im Zusammenhang mit den Nationalratswahlen hat die SRF-Wahlbörse auch ein sehr präzise Vorhersage gemacht. Manchmal überkommen mich aber auch erhebliche Zweifel an der dahinter liegenden Theorie, dass die Gesamtheit der Börsenteilnehmer wirklich über mehr Wissen verfügt, als der einzelne Wähler. So trauen zum Beispiel die Teilnehmer der Börse „Sitzverteilung Ständerat“ der FDP zum heutigen Zeitpunkt nicht einmal mehr 9 Sitze im Ständerat zu, obwohl sie nach dem ersten Wahlgang vom 23. Oktober schon 8 am Trockenen hat und ihr die Sitze in Zürich und Aargau kaum zu nehmen sind. Weitere Sitze in andern Kantonen sind ebenfalls nicht  ausgeschlossen. Auch der CVP, welche noch viele Kandidaten in guten Positionen im Rennen hat, werden kaum 11 Sitze zugetraut, obwohl sie vor zwei Wochen  schon 10 Sitze gewonnen hat. Dafür sind die Aktien der kleinen Parteien völlig überbewertet: wo ausser in Bern gibt es noch einen BDP-Kandidaten, wie sollen GLP und Grüne  mehr als 2 Sitze gewinnen? Auch die SVP ist völlig überbewertet, aber wenigstens hat sie noch genügend Kandidaten im Rennen um zumindest theoretisch 8 Sitze zu holen, de facto wird es wohl bei 6 Sitzen bleiben. Einzig die SP scheint mir einigermassen  richtig eingeschätzt. 8 Sitze hat dies bereits gewonnen, der 9. Sitz im Kanton Waadt ist sehr wahrscheinlich und die Chancen im Tessin oder im Kanton Bern noch einen 10 Sitz zu gewinnen sind vorhanden. Mein Fazit: dort wo sich die Wahlbörsen nicht an Wählerbefragungen orientieren können, besteht die grosse Gefahr, dass sie völlig falsch liegen, da die Teilnehmer vermutlich keine oder zu wenig Zeit haben, selber zu recherchieren, und sich damit begnügen aus dem kurzfristigen Kauf und Verkauf von Aktien „Geld“ zu verdienen und gar nicht versuchen, den richtigen Wert der Wahlaktien zu bestimmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.