Schlagwort-Archiv: Albert Gobat

125. Versammlung der Interparlamentarischen Union in Bern

Dem mehr oder weniger aufmerksamen Spaziergänger ist in Bern in den letzten Tagen vielleicht die Festbeflaggung aufgefallen, die er aber nicht so recht einordnen konnte. Die Erklärung ist einfach: Heute Abend wird  in Bern die 125. Versammlung der Interparlamentarischen Union in Bern eröffnet. Gegründet wurde die Union zwar in Paris und ihr Sitz ist in Genf, aber weil ihr Wirken…
Weiterlesen

Friedensnobelpreis für das Ständige Internationale Friedensbüro in Bern

Heute wird in Abwesendheit der Friedensnobelpreis an den chinesischen Menchenrechtskämpfer Liu Xiaobo verliehen. Heute jährt sich auch zum 100. Mal die Friedensnobelpreisverleihung an das damals in Bern am Kanonenweg ansässige Ständige Internationale Friedensbüro. Dieses war während seinen ersten Jahren von Elie Ducommun und nach dessen Tod von Albert Gobat geleitet worden, welche beiden den Friedensnobelpreis bereits 1902 erhalten haben. In…
Weiterlesen

Kanonenweg – Kanonen weg!

Von 1892 bis 1924 war im Sulgenbachquartier am Kanonenweg 12 in Bern das Ständige Intenationale Friedensbüro (Bureau International Permanent de la Paix) untergebracht, welches am 10. Dezember 1910 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Aus Anlass des 10o-Jahr-Jubiläums hat der Gemeinderat der Stadt Bern 1992 an der Hauswand eine Gedenktafel anbringen lassen, welche zugleich auch an die Berner Friedensnobelpreisträger Elie Ducommun…
Weiterlesen

Konferenz 100 Jahre Friedensnobelpreis Ständiges Internationales Friedensbüro

Am 10.  Dezember 1910 wurde dem damals in Bern ansässigen Ständigen Internationalen Friedensbüro, welches in seinen beiden ersten Jahrzehnten durch die Berner Friedensnobelpreisträger Elie Ducommun und Albert Gobat als Generalsekretäre geleitet wurde, der Friedensnobelpreis verliehen. Aus Anlass des 100-Jahr-Jubliäums der Preisverleihung organisiert das nun in Genf ansässige IPB (Internatioanl Peace Bureau), wie es heute heisst, fvom 23. bis 26. September…
Weiterlesen

15 Ja zu 101 Nein bei 12 Enthaltungen

15 Ja zu 101 Nein bei 12 Enthaltungen so lautete heute das Abstimmungsresultat über meine Motion „Ehrung der Berner Friedensnobelpreisträger Charles Albert Gobat und Elie Ducommun“. Die Gründe für das deutliche Nein sind vielfältig. Taktisch war es sicher ungeschickt, dass ich unter anderem konkret die kantonalen Gymnasien als mögliche Namensträger vorgeschlagen habe. In der Debatte war es, dann nicht mehr…
Weiterlesen